Küche

Diese Designerin schuf eine Küche für die Ewigkeit für ein Paar, das gerne unterhält – so geht’s

Makeover of white kitchen with large gold pendant lighting.

Entwurf: Kim Armstrong; Foto: Michael Hunter; Grafik: MyDomaine

Wenn es etwas gibt, dessen wir uns nie satt sehen können, dann ist es eine großartige Umgestaltung. Ob es darum geht, ein Retro-Badezimmer in eine moderne Oase zu verwandeln oder einem langweiligen Schlafzimmer einen neuen Look zu verpassen – Profis vollbringen immer wieder solche Design-Wunder.

Um Designern die Möglichkeit zu geben, ihre Lieblingsrenovierungen zu präsentieren – und um Ihnen viele Inspirationen für Ihr eigenes Zuhause zu liefern – stellen wir in unserer Serie Makeover of the Week die besten Vorher-Nachher-Bilder vor, die wir gesehen haben. Machen Sie sich Notizen für Ihre nächste Renovierung.

“Meine Kunden planen, sich in diesem Haus zur Ruhe zu setzen, und wollten deshalb eine geräumigere und besser funktionierende Küche, um ihre Großfamilie, die in der Gegend wohnt, zu bewirten”, sagt Innenarchitektin Kim Armstrong. “Außerdem wollten sie eine individuellere Einrichtung, die ihren persönlichen Designstil besser widerspiegelt.

Treffen Sie die Expertin

Die Innenarchitektin Kim Armstrong, Inhaberin von Kim Armstrong Interior Design in Rockwall, Texas, ist bekannt für ihren unerschrockenen Umgang mit Farben und Mustern, ihren eklektischen Stil und ihren durchdachten Designansatz.

Vorher:

Before shot of bland white kitchen.

Mit freundlicher Genehmigung von Kim Armstrong

“Der Ehemann ist der Chefkoch in der Familie und wollte unbedingt einen besseren Arbeitsablauf, damit er bei der Zubereitung von Mahlzeiten mehr Platz hat”, erzählt Armstrong. “In der vorherigen Küche fehlte es an Stauraum, der Kühlschrank und die Speisekammer waren klein, und die Verkehrsführung war eng. Außerdem fühlte sie sich dunkel und isoliert an, obwohl es sich um ein offenes Konzept handelte.

Nachher:

Bright sunny kitchen with blue cabinets.

Design: Kim Armstrong; Foto: Michael Hunter

“Wir haben den Grundriss komplett überarbeitet, eine Wand herausgesprengt und ein ungenutztes Arbeitszimmer integriert, um den Raum zu erweitern”, so Armstrong. “Dann nahmen wir etwas Platz aus der Garage, um eine tiefere Speisekammer zu schaffen, und vergrößerten das Fenster über der Spüle von 32 auf 84 Zoll, um mehr Licht hereinzulassen. Als Nächstes fügte ich Einzelstücke hinzu, die den Raum zu etwas Besonderem machen sollten, darunter die antiken Kragsteine an der Dunstabzugshaube und das Scheunentor für die Speisekammer, das ich auf einem Schrottplatz gefunden hatte.”

Was sich geändert hat:

  • Das Farbthema: Blaue Untertöne bilden einen Kontrast zu den weißen und hölzernen Architekturelementen des Raums.
  • Schränke: Flache, vertäfelte Einbauschränke mit Griffen aus verwittertem Nickel und Glasknöpfen.
  • Arbeitsplatten: Eine taupefarbene Quarzit-Arbeitsplatte ist langlebig und leicht zu pflegen.
  • Beleuchtungen: Messing- und Glasleuchten im Schulhausstil spenden Licht über dem Waschbecken, überdimensionale Messinglaternen setzen über der Insel Akzente, während eine einzelne opalisierende, schillernde, glockenförmige Glaspendelleuchte über dem Tisch hängt.
  • Spülbecken: Eine Porzellanspüle im Landhausstil ist mit einem großen Schwanenhals-Wasserhahn aus poliertem Nickel gepaart.
  • Insel in der Mitte: Geschnitzte Holzbögen bieten ein einzigartiges Designelement auf der Vorderseite der Insel, während wiederverwendetes Holz für Wärme sorgt.
  • Dunstabzugshaube: Die Dunstabzugshaube wurde mit antiken Kragsteinen, wiederverwendetem Holz und Fischgrätenbrettern gestaltet, um sie optisch interessant zu machen.
  • Stühle: Geisterstühle aus Lucite verleihen dem Raum einen modernen Touch.
  • Scheunentür: Eine Bauernhaustür aus den späten 1800er Jahren hat einige ihrer ursprünglichen Beschläge beibehalten.
  • Bistro-Bereich: Der runde Vintage-Tisch aus Marmor und Eisen stammt aus einem Londoner Pub, und die Vintage-Stühle aus Mähren sind eine Anspielung auf die Stühle in einem schwedischen Restaurant.
  • Haushaltsgeräte: Integrierte Einbaugeräte sind in den Schränken versteckt.
  • Fußboden: Die breiten Dielenböden aus Hickory-Holz sorgen für einen hellen und sonnigen Fußboden.
  • Vorleger: Der Vintage-Teppich aus den 1940er Jahren bringt Farbe auf den Boden und passt zu vielen der Farben im Raum.
  • Wandkunst: Ein altes Hotelschild hängt an der Wand der Speisekammer aus Schiffslatten.
  • Custom range hood with antique wood.

    Design: Kim Armstrong; Foto: Michael Hunter

    Kaufen Sie den Look:

    Rustic farmhouse kitchen with barn door.

    Design: Kim Armstrong; Foto: Michael Hunter

    Katie Small Conical Sconce

    “Ich liebe die Patina dieser Messinganhänger und die Schlichtheit ihres Designs”, sagt Armstrong.

    One Moore Stool

    “Diese durchsichtigen Stühle passen in jede Umgebung, sind leicht zu reinigen und haben eine bequeme Rückenlehne”, so Armstrong.

    Metal Vertical Welcome Sign

    “Ich liebe Schilder, denn sie können plakativ und grafisch sein und den Ton im Raum angeben”, sagt Armstrong.

    LESEN SIE MEHR:

    Related Articles

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    Back to top button