wiki

Der Instagrammer-Leitfaden für Ihre eigene Galeriewand

gallery wall

Galeriewände können super cool und gleichzeitig einschüchternd sein. Seien wir mal ehrlich, die meisten Wohnungen lassen sich ganz einfach dekorieren. Es ist nicht schwer, ein Sofa mit einem Sessel oder einer kunterbunten Sammlung von Second-Hand-Stücken zu kombinieren und zu glauben, dass es funktioniert. Aber Galeriewände? Galeriewände sind schwierig. Man muss gleichzeitig als Kurator, Komponist und Performer auftreten. Es reicht nicht aus, eine unglaubliche Sammlung von Kunstwerken anzuhäufen. Man muss auch herausfinden, wie man sie organisieren kann. Und Sie müssen Ihren Plan präzise ausführen, indem Sie ein Kunstwerk nach dem anderen mit Präzision an die Wand nageln.

Galeriewände sind hart. Man muss gleichzeitig als Kurator, Komponist und Künstler auftreten.

Nur wenige von uns sind in einem dieser Jobs gut, geschweige denn in allen dreien. Also tun wir, was jeder vernünftige Mensch tun würde. Wir wenden uns an Instagram, um Hilfe, Anleitung und Inspiration zu erhalten.

Glücklicherweise gibt es auf Instagram eine Fülle von Antworten auf all Ihre Fragen zu Galeriewänden. Die Plattform ist voll von erstaunlich raffinierten Galeriewänden, die es mit der Wand Ihrer Träume aufnehmen können. Stöbern Sie in der schier endlosen Auswahl und erfreuen Sie sich an der Vielzahl von Lösungen, die es für diese einst beängstigende Aufgabe gibt.

Nein, das Internet ist normalerweise nicht der Nagel in der Wand, aber es kann Sie durch fast jeden Schritt dieses komplexen Prozesses führen. Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass Instagram Ihre Liebe zu Galeriewänden in erster Linie beeinflusst hat, oder?

Wählen Sie einen Fokuspunkt

Der einfachste Weg, mit einer Galeriewand zu beginnen? Wähle einen Mittelpunkt und baue um ihn herum. Diese Dekorateurin konzentrierte sich auf ein atemberaubendes abstraktes Werk und wählte mehrere kleinere Stücke, um es zu ergänzen.

Füllen Sie den weißen Raum

Leere Flächen sehen mit Kunstwerken dekoriert aus. Galeriewände müssen nicht groß sein, um eine Wirkung zu erzielen.

Setzen Sie auf Kohäsion

Wenn Ihre Ästhetik eher einheitlich ist, sollten Sie sich an dieser Einheitlichkeit orientieren. Ihre Sammlung muss nicht vielfältig sein, um Galeriewände zu schmücken… ein einziger Kunststil (und ein einziger Rahmenstil) ist genauso beeindruckend.

Fügen Sie Textur und Freude hinzu

Galeriewände können aus mehr als nur Kunst bestehen – eine Tatsache, die Dekorateure gut verstehen. Die Kombination von Lieblingsbildern mit Pflanzen, Spiegeln und anderen dekorativen Elementen kann gleichermaßen für Struktur und Spaß sorgen.

Vom Boden bis zur Decke

Die maximalistischste Art, eine Galeriewand in einem Gebäude zu gestalten? Man bedeckt den gesamten Raum mit Kunst, oder zumindest die gesamte Wand. Galeriewände können so hoch und breit sein, wie Sie wollen. Beschränken Sie sich nicht auf kleinere Formate, wenn Sie das nicht wollen.

Manchmal ist weniger mehr

Größer ist nicht immer die Lösung. Diese Dekorateurin weiß, dass drei kleine Stücke, sorgfältig kombiniert, genauso viel Wirkung haben können wie ein großes Stück. Außerdem kann die Verwendung kleinerer Stücke die helleren Farbtöne der Palette hervorheben, ohne den Raum zu erdrücken.

Mischen und kombinieren Sie mühelos

Das Mischen und Kombinieren von Kunststilen ist besonders einfach, wenn man sich an eine bestimmte Farbpalette hält. Und es ist noch einfacher, wenn die Rahmen gleichmäßig und konsistent sind.

Spielen Sie mit Formen

Rechtecke sind nicht das Einzige, was Sie in diesem Menü finden werden. Auf dieser farbenfrohen Anzeige lernen Sie, wie man mit einer Vielzahl von Formen arbeitet, darunter Kreise, Kreuze, Herzen und vieles mehr.

Vernachlässigen Sie den vertikalen Raum nicht

Den richtigen Platz für eine Galeriewand zu finden, kann eine Herausforderung sein. Hier behandelt der Dekorateur die Galeriewand als eine Erweiterung der hohen Möbel, und das Ergebnis ist beeindruckend.

Wählen Sie einen unerwarteten Raum

Bäder sind chronisch vernachlässigte Räume. Und das sollte nicht überraschen. Denn kahle Wände und kleine Räume widersprechen vielen traditionellen Formen der Dekoration. Aber die Dekorationstechnik, die mit diesen Einschränkungen umgehen kann? Galeriewände.

Aus der Mitte gehen

Das Schöne an einer Galeriewand ist, dass sie nicht genau ausbalanciert sein muss. Anstatt sich in der Mitte zu erstrecken, erstreckt sich diese Galeriewand rechts von diesem Sofa. Und das ist sogar noch interessanter.

Bedeutungsvolle Erinnerungsstücke hervorheben

Galerien dienen oft als Sammlungen von Kunstwerken, aber sie können auch einfach als Erinnerungsstücke dienen. Dieser Innenarchitekt hat Familienfotos, Stadtpläne und ein von seinem Vater entworfenes Design verwendet, um einen absolut spannenden Bildschirm zu schaffen.

Unerwartete Elemente hinzufügen

Das Coolste an dieser Galeriewand ist nicht die Hinzufügung der beiden Instrumente, sondern die Hinzufügung der beiden “Instrumente”, die zur Gestaltung der “Galeriewand” verwendet werden. Dies ist ein sehr interessanter Schachzug, aber die Verwendung der Treppe als Teil der Komposition ist sogar noch interessanter.

Ab ins Schlafzimmer

Galeriewände sind in der Regel in Wohn- und Esszimmern zu finden, können aber auch als Kopfbedeckung gut aussehen. Wenn die Schlafzimmerwand etwas kahl aussieht, können Sie versuchen, Kunstwerke in die Komposition einzubeziehen, um Ihre eigene Mini-Galeriewand zu schaffen.

Minimalistisch gestalten

Diese Galeriewand sieht mit einem abgestimmten Rahmen und einer Farbpalette ausgesprochen minimalistisch aus. Wenn Sie befürchten, mit einer Galeriewand zu viel Farbe in einen langsamen Raum zu bringen, sorgen passende Formen und Größen für eine deutliche Konsistenz.

Bringen Sie Grünzeug in den Mix

Wenn Sie mehr Girlanden oder Pflanzen als Gemälde haben, nutzen Sie sie zu Ihrem Vorteil. Mit nur wenigen Objekten können Sie eine minimalistische, strukturierte, gerahmte Wand schaffen.

Arbeiten Sie mit dem, was Sie haben

Lassen Sie sich von verstreuten Lichtschaltern nicht in Ihrem Stil einschränken. Arbeiten Sie mit Galeriewänden, wie es dieser Dekorateur hier getan hat.

Berücksichtigen Sie die Abstände

Diese beeindruckende Galeriewand lässt sich ganz einfach nachbilden. Nur zwei große Stücke, drei kleinere und zwei noch kleinere können an eine beliebige Wand gehängt werden. (Achten Sie darauf, dass der Abstand gleichmäßig ist).

Eine Ecke überspannen

Die Galeriewand eignet sich sehr gut für Ecken – vor allem für kahle Ecken, die dringend ein wenig Dekoration brauchen.

Mehr als Kunst und Drucke

Ergänzen Sie diese Wandgalerie mit Regalen, Schalen und Pflanzen, und Sie haben ein wunderschönes Wohnzimmer voller visuellem Interesse. Diese Technik eignet sich hervorragend, um den Charakter und die Dimension eines Raumes zu betonen.

Hoch und schlank denken

Galeriewände sind in der Regel relativ kurz und breit. Sie können aber auch in hohen, schmalen Räumen, wie dem hier abgebildeten, gut funktionieren.

Spielen Sie mit dem Maßstab

Die Abstände können genau gleich sein, müssen es aber nicht. Die Dekorateurin wählte vier verschiedene Abstufungen für diese minimalistische Konfiguration.

LESEN SIE MEHR:

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button