wiki

So wird eine rostige Gusseisenpfanne gereinigt und restauriert

Devan Grimsrud ist eine in Minneapolis geborene und in Berlin lebende Autorin, Redakteurin und Rezeptentwicklerin mit mehr als sechs Jahren Erfahrung. Ihre Arbeiten sind in Eater, Food & Wine und auf der Website des für den James Beard Award nominierten Kochs und Fernsehstars Andrew Zimmern erschienen.

how to clean cast iron skillet

Eine gut gewürzte, hochwertige Gusseisenpfanne kann fast alles in der Küche. Ob Sie nun eine restauranttaugliche Pizza zubereiten, ein köstliches gegrilltes Käsesandwich braten oder sie als perfekte Bratpfanne für ein Abendessen unter der Woche verwenden, diese Pfannen sind vielseitig und langlebig. Sie eignen sich auch hervorragend als Backblech für süße und herzhafte Braten.

Aber mit einer gusseisernen Pfanne ist es wie mit einer gut gepflegten Zimmerpflanze. Man muss wissen, wie man sie richtig behandelt und pflegt, damit sie überlebt und gedeiht. Die so genannten Regeln und Vorschriften für die Pflege einer gusseisernen Bratpfanne mögen auf den ersten Blick etwas abschreckend wirken, aber sobald Sie sich an die Reinigung und das Würzen der Pfanne gewöhnt haben, werden Sie sich fragen, warum Sie sich überhaupt die Mühe gemacht haben.

Im Folgenden erfahren Sie alles, was Sie über die Reinigung und Pflege von Gusseisenpfannen wissen müssen.

Wie oft sollten Sie gusseiserne Pfannen reinigen?

Gusseisenpfannen sollten nach jedem Gebrauch gereinigt werden. Wenn die Pfanne mit Lebensmitteln oder Oberflächenrost behaftet ist, sollten Sie eine Tiefenreinigung mit Salz und Öl vornehmen und die Pfanne anschließend erneut einsprühen, um ihren ursprünglichen Zustand wiederherzustellen.

Was Sie brauchen

  • Heißes Wasser
  • Pflanzliches Öl
  • Salz
  • Schrubber
  • Serviette
  • Küchenzange
  • Essig (wahlweise)
  • Alufolie (optional)

So reinigen Sie eine gusseiserne Pfanne mit heißem Wasser

chocolate chip cookie skillet

Schritt 1: Erhitzen Sie die Pfanne

Erhitzen Sie den Topf zunächst auf dem Herd, um Fett oder Lebensmittel zu entfernen, die seit dem letzten Kochen daran haften geblieben sein könnten. Dieser Schritt ist wichtig, damit das Fett nicht in die Spüle läuft.

Schritt 2: Auswischen und Entsorgen des Fetts

Wischen Sie die Pfanne nach dem Erhitzen mit Papiertüchern ab. Da die Oberfläche heiß ist, sollten Sie das Papierhandtuch mit einer Zange oder einem anderen Küchengerät festhalten, um sich nicht die Hände zu verbrennen. Gießen Sie das überschüssige Fett in einen Glasbehälter (bewahren Sie es gegebenenfalls für späteres Kochen auf) und entsorgen Sie das Papierhandtuch im Müll.

Schritt 3: Unter heißem Wasser abspülen

Es mag kontraproduktiv erscheinen, wenn Sie versuchen, Rost zu vermeiden, aber es ist sicher, den Topf in heißem Wasser in der Spüle abzuspülen, um ihn zu reinigen. Verwenden Sie keine Seife. Dadurch werden alle natürlichen Gewürze von der Oberfläche des Topfes entfernt. Reinigen Sie das Innere des Topfes mit einer Schrubbbürste, bis alle Lebensmittel und Verschmutzungen entfernt sind.

Schritt 4: Trocknen Sie die Pfanne gründlich ab

Dieser Schritt ist vielleicht der wichtigste von allen: Trocknen Sie die gusseiserne Pfanne nach dem Abspülen mit Wasser vollständig ab. Wischen Sie die gesamte Pfanne (oben, unten, an den Seiten) mit einem Papiertuch ab, bis jeder Bereich trocken ist. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die Pfanne wirklich trocken ist, können Sie sie wieder auf den Herd oder in einen sauberen Ofen stellen, damit das restliche Wasser verdampfen kann.

Schritt 5: Mit Pflanzenöl würzen

Sobald die Pfanne sauber und trocken ist, geben Sie einen Löffel Pflanzenöl auf die Innenseite der Pfanne und wischen Sie mit einem Papiertuch darüber, bis die Oberfläche vollständig bedeckt ist. Saugen Sie das Öl bei Bedarf mit frischen Papiertüchern auf, bis kein Öl mehr sichtbar ist.

Wie man eine rostige Gusseisenpfanne mit Salz und Pflanzenöl wiederherstellt

cast iron pan cleaning

Es ist wichtig zu wissen, dass eine leicht verrostete Gusseisenpfanne nicht unbrauchbar ist, auch wenn Sie alles richtig gemacht haben. Es ist einfach, den Rost zu entfernen und die Pfanne neu zu füllen. Stöbern Sie also in Secondhandläden oder im Keller Ihrer Großeltern und befreien Sie das Gusseisen von seinem rostigen Mantel. Hier sind ein paar einfache Schritte, um ihm neues Leben einzuhauchen.

Schritt 1: Beginnen Sie mit einer Essigwaschung

Dieser Schritt ist optional und sollte nur bei besonders rostigen Pfannen durchgeführt werden, die einen zusätzlichen Reinigungsschub benötigen. Weichen Sie die Pfanne in einer Mischung aus gleichen Teilen destilliertem Weißweinessig und Wasser ein. Prüfen Sie die Pfanne nach einer Stunde. Wenn der Rost leicht abblättert, entfernen Sie ihn. Wenn der Rost noch anhaftet, prüfen Sie ihn nach einer Stunde erneut. Trocknen Sie die Pfanne anschließend gut ab.

Schritt 2: Pflanzenöl hinzufügen und erhitzen

Stellen Sie die Pfanne auf die Herdplatte und geben Sie so viel Pflanzenöl hinein, dass die Oberfläche vollständig bedeckt ist (und anhaftende Lebensmittel oder Rost aufgesaugt werden). Schalten Sie den Herd ein und lassen Sie das Öl die Speisereste erhitzen.

Schritt 3: Koscheres Salz hinzufügen

Es ist Zeit zum Kratzen: Geben Sie je nach Größe der Pfanne eine viertel bis eine halbe Tasse koscheres Salz in die Pfanne und mischen Sie es gut mit dem Öl. Schrubben Sie die Oberfläche mit einer Handvoll Papiertüchern, die Sie mit einem Schrubber oder einer Küchenzange halten. Wenn der größte Teil der Essensreste und des Rosts von der Pfanne entfernt ist, wischen Sie sie ab und entsorgen Sie die Papiertücher.

Sie können auch halbierte Kartoffeln oder Zitronen verwenden, um das Salz in einem gekühlten Topf mit wenig Pflanzenöl gut abzureiben. Üben Sie genügend Druck aus, um die Kartoffeln oder Zitronen in kreisenden Bewegungen zu reiben. Nachdem Sie das Innere des Topfes geschrubbt haben, vergessen Sie nicht, auch die Seiten, den Boden und die Griffe zu schrubben.

Schritt 4: Abspülen und abtrocknen

Spülen Sie den Topf in warmem Wasser in der Spüle fett- und rostfrei aus. Schrubben Sie ihn bei Bedarf erneut und lassen Sie ihn dann vollständig trocknen. Wenn kleine Rostflecken oder Essensreste zurückbleiben, wiederholen Sie den Vorgang, bis er vollständig sauber ist.

Wenn Sie die Pfanne mit einem Handtuch abtrocknen, kann ein schwarzer Rückstand auf dem Tuch zurückbleiben, aber machen Sie sich keine Sorgen. Die Pfanne wird dadurch nur gewürzt und der Vorgang ist ganz normal.

Schritt 5: Die Pfanne neu würzen

Nachdem die Pfanne vom Rost befreit wurde, sollten Sie sie vor dem Kochen erneut einfetten. Erhitzen Sie den Topf auf dem Herd und bestreichen Sie die Oberfläche mit Pflanzenöl. Verwenden Sie erneut ein Papiertuch, das Sie mit einer Zange halten, um die gesamte Oberfläche zu bedecken. Wischen Sie weiter, bis alles sichtbare Öl aufgesaugt ist, und lassen Sie den Topf dann abkühlen. Um die Pfanne vollständig auszuhärten, wiederholen Sie diesen Vorgang bis zu fünf Mal, damit die Oberfläche frisch und antihaftbeschichtet für die Zubereitung von Speisen ist.

Um die Pfannen im Ofen nachzubehandeln, heizen Sie den Ofen auf 450 Grad Fahrenheit vor. Legen Sie Alufolie unter einen Backofenrost. Die gesamte Pfanne einfetten und 1 Stunde lang backen, dabei die Pfanne umdrehen. Wenn sie abgekühlt ist, wiederholen Sie das Einölen und Backen bis zu 5 Mal, um die Würzung vollständig wiederherzustellen.

Tipps, damit Ihre gusseiserne Pfanne länger sauber bleibt

how to clean cast iron skillet

Nachdem die gusseiserne Pfanne gereinigt und neu gewürzt wurde, ist es wichtig, sie weiterhin täglich zu pflegen. Dies sollte jedes Mal geschehen, wenn Sie Ihren treuen gusseisernen Begleiter benutzen.

Beim Kochen von säurehaltigen Speisen können sich auf der Oberfläche der Pfanne Fettflecken bilden. Nach der Zubereitung einer Mahlzeit mit säurehaltigen Lebensmitteln sollte die Pfanne vor dem nächsten Gebrauch immer gereinigt und nachgespült werden.

Reinigen Sie gusseiserne Pfannen immer mit der Hand ohne Wasser und Seife, da sie in der Spülmaschine rosten und beschädigt werden können. Lassen Sie die Pfanne nicht an der Luft trocknen. Verwenden Sie Küchentücher, Papiertücher oder stellen Sie sie bei niedriger Hitze auf den Herd oder in den Backofen, damit überschüssige Feuchtigkeit verdampfen kann.

Regelmäßiges Einölen der Pfanne nach der Reinigung trägt dazu bei, dass die Gewürzschicht erhalten bleibt und ein Antihafteffekt entsteht. Lagern Sie die Pfannen an einem trockenen, warmen Ort mit geringer Luftfeuchtigkeit. Wenn Sie mehrere gusseiserne Pfannen übereinander stapeln, legen Sie Papiertücher dazwischen, um zu verhindern, dass sie aneinander haften oder aneinander reiben.

LESEN SIE MEHR:

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button