wiki

Wie man Ananas anbaut und pflegt

Alexandra Jones ist eine begeisterte Stadtgärtnerin und Meistergärtnerin, die von ihrem Haus in Philadelphia aus über Zimmerpflanzen, Gartenarbeit und Nachhaltigkeit schreibt. Sie hat 10 Jahre Erfahrung als Gärtnerin und fünf Jahre Erfahrung als Autorin.

Potted bromeliad plants

Dana Gallagher/ Getty Images

Zum Artikel.

Sie möchten tropisches Flair und leuchtende Farben in Ihre Innenräume bringen? Ananas bieten beides und lassen sich mit ein paar Tipps leicht pflegen. Wie Farne und viele andere tropische Pflanzen sind Tausende von Arten aus der Familie der Ananaceae epiphytisch. Das bedeutet, dass sie im Haus in der Erde gut gedeihen, in ihrem natürlichen Lebensraum aber auf Felsen und Ästen zu finden sind. Einige Ananasgewächse haben im Dschungel einen besseren Zugang zum Licht, da sie in den Wipfeln der Bäume wachsen, um die Sonne zu absorbieren. Sie sind keine Parasiten und schaden den Bäumen nicht.

Bromelien können auf diese Weise wachsen, weil sie Nährstoffe aus der Umgebungsluft aufnehmen (und so die Raumluft reinigen). Sie sammeln und speichern Wasser nicht über ihre Wurzeln, sondern über eine zentrale Schale an der Basis, die von einer Rosette aus langen, steifen, dornigen Blättern gebildet wird. Wenn die Bedingungen günstig sind, erscheinen in der Mitte der Pflanze leuchtend bunte Blüten.

  • Wissenschaftlicher Name: Ananasgewächse
  • Allgemeiner Name: Bromelia
  • Art der Pflanze: (mehrere Obstsorten)
  • Größe der reifenden Früchte: Variiert je nach Art
  • Sonneneinstrahlung: helles, indirektes Licht
  • Bodenart: Bodenart: Gut durchlässige Blumenerde oder erdlose Mischung
  • pH-Wert des Bodens: 4,0 bis 7,0

Pflege der Pflanze

Ananas gedeihen am besten, wenn die Pflege die natürlichen Bedingungen simuliert. Damit sich diese Pflanzen wohl fühlen, brauchen sie einen hellen, feuchten Platz mit viel indirektem Licht.

Geben Sie beim Gießen Wasser in die mittlere Schale der Rosette, nicht in das Nährmedium, um Wurzelfäule zu vermeiden. Füllen Sie den mittleren Becher so oft wie möglich mit Wasser und wechseln Sie ihn wöchentlich aus, um zu verhindern, dass stehendes Wasser Schädlinge anzieht und sich Unrat ansammelt. Viele Ananas, wie auch die Luftpflanzen der Familie der Ananaceae, gedeihen gut, wenn sie regelmäßig gegossen werden, um die Feuchtigkeit eines tropischen Regenwaldes zu simulieren.

Um Ihre Ananas ausreichend mit Nährstoffen zu versorgen, geben Sie einfach jeden Monat ein paar Tropfen verdünnten Zimmerpflanzendünger hinzu. Düngen Sie im Frühjahr, Sommer und Herbst, und lassen Sie die Pflanze im Winter ruhen.

Beste Wachstumsbedingungen für Bromelien

Um Ananas gesund zu halten, sollten Sie die feuchte Dschungelumgebung und die Wachstumsgewohnheiten von Epiphyten imitieren. Ananas wächst mit viel Luftfeuchtigkeit, daher kann die Kultur dieser Art als Badezimmerpflanze zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit beitragen. Sorgen Sie für warme Temperaturen von 55 bis 90 Grad und helles, indirektes Licht. Nord- oder Ostfenster sind die beste Wahl, aber Fenster auf der Süd- oder Westseite des Hauses eignen sich für durchsichtige Vorhänge, die starkes Sonnenlicht abhalten.

Ananas können im Haus auf hölzernen Unterlagen wie Ästen oder Rinde gezüchtet werden, wie sie auch in der freien Natur auf Bäumen zu finden sind. Umwickeln Sie die Wurzeln der Ananas mit einer Handvoll langem, faserigem, mit grobem Sand vermischtem Moos. Befestigen Sie die Pflanze mit festem Bindfaden oder Blumendraht an der Anzuchtsubstanz, befeuchten Sie die Anzuchtsubstanz gleichmäßig und gießen Sie den Mittelbecher gründlich.

Befestigen Sie verschiedene Arten von Ananas an verschiedenen Teilen der starken, sicher befestigten Zweige, um eine attraktive Präsentation zu schaffen.

Um Pinsel in einem Blumentopf zu züchten, kombinieren Sie zwei Teile eines Blumentopfes, ein Stück Perlit und ein Stück Orchideenrinde. Befolgen Sie die gleichen Bewässerungsschritte, aber achten Sie darauf, dass diese Pflanzen auf Holz stehen. Wie bei den Sukkulenten wird Ihre Bromelie eine Überwässerung erkennen, wenn die Blätter anfangen, scharf auszusehen. Wenn diese Pflanze Wasser bekommt, trocknen die Blätter aus und werden knackig und braun.

Arten von Bromelien

Die Familie der Bromelien ist groß; mit über 2.000 Arten haben diese Pflanzen unterschiedliche Wuchsformen, Blüten- und Laubfarben und Designs.

Einige beliebte Arten sind die Ananas (Ananascosus), der Erdstern (Cryptanthus bivittatus), die Schwertpflanze (Vriesea splendens) und die Aechmea fasciata. Die meisten Flecken haben steife, bogenförmige Blätter, die aus einer zentralen Rosette hervorgehen, aber die Sorte “Queen’s Tear” hat ein anderes Aussehen. Sie ist eine lange, elegante Krauttraube, die dünne Triebe mit bunten grünen, roten und blauen Blüten hervorbringt. Diese Variante erscheint im Winter.

Definiertes, geordnetes Laub ist das Hauptmerkmal der Bromelie, aber Sie finden leuchtende Blüten in vielen Varianten, wie die karamellfarbene Baumwolle von Portea und die roten (und bitteren) Ananasfrüchte von Anana.

Wie man Bromelien vermehrt

Da die ursprüngliche Pflanze irgendwann absterben wird, ist die Anzucht neuer Boote aus den Nachkommen eine gute Möglichkeit, diese Art in Ihrem Haus über Jahre hinweg gedeihen zu lassen. Sie können diese Pflanzen aus Samen ziehen, aber es dauert Jahre, bis sie reif sind. Aus diesem Grund ziehen es die meisten Heimgärtner vor, den Fleck zu vermehren, indem sie die Nachkommenschaft oder Welpen von der Basis der Mutterpflanze entfernen.

Sobald die Nachkommenschaft eine Höhe von etwa 8 cm erreicht hat, kann sie entfernt und allein in den Topf gesetzt werden. Die Nachkommenschaft kann zu jeder Jahreszeit vermehrt werden. Und so geht’s: Schritt 1.

Schritt 1: Bereiten Sie einen Blumentopf mit frischem Kultursubstrat vor, z. B. einer Mischung aus Erde oder langfaserigem Spritzmoos und grobem Sand.

Schritt 2: Nehmen Sie die Mutter und ihre Jungen vorsichtig aus dem Topf oder der Holzrinde. Vergewissern Sie sich, dass die Jungtiere eigene Wurzeln entwickelt haben, bevor Sie sie herausnehmen. Lockern Sie die Erde um den Nachwuchs vorsichtig und ziehen Sie vorsichtig an den Wurzeln, um zu sehen, wo jeder Ableger mit der Mutterpflanze verbunden ist.

Schritt 3: Ziehen Sie die Wurzeln mit einer sauberen, scharfen Gartenklinge so nah wie möglich an die Mutterpflanze heran, ohne sie zu beschädigen. Entfernen Sie vorsichtig alle Jungpflanzen, die sich von der Mutterpflanze gelöst haben.

Schritt 4: Pflanzen Sie jeden Ableger in einen kleinen Topf (oder stellen Sie ihn auf eine andere Fläche) und pflanzen Sie die Mutterpflanze wieder ein. Geben Sie Wasser in den mittleren Topf mit wenig oder gar keinem neuen Nährboden und pflegen Sie die Pflanzen wie gewohnt.

Bromeliad

Häufige Probleme mit Bromelien

Bromelien sind für ihr leichtes Wachstum und ihre einfachen Pflegeschritte bekannt, aber es ist dennoch möglich, dass die Pflanzen mit Licht-, Wasser- und Parasitenproblemen zu kämpfen haben. Hier sind einige Möglichkeiten zur Diagnose und Behandlung der Pflanze

Braune Blätter

Wenn Sie braune Ränder an den Blättern der Pflanze bemerken, kann dies ein Hinweis darauf sein, dass die Luft in Ihrem Raum sehr trocken ist. Stellen Sie die Pflanze ins Badezimmer (wenn Sie ein geeignetes Fenster haben) und besprühen Sie die Blätter regelmäßig oder stellen Sie einen Luftbefeuchter in den Raum. Sie können auch eine Luftbefeuchtungsschale herstellen, indem Sie die Töpfe in eine mit Kieselsteinen gefüllte Schale stellen und Wasser bis knapp unter die Oberkante der Kieselsteine einfüllen.

Blätter mit Beinen oder knackige Blätter

Zu wenig Licht kann dazu führen, dass die Blätter ihre Farbe verlieren oder anfangen, sich zu verlängern und länglich zu werden. Zu viel Licht hingegen kann die Bromelie verbrennen und zu knusprigen braunen Flecken führen. Vor allem Erdsterne brauchen ein schattiges Plätzchen, da sie daran gewöhnt sind, auf dem Waldboden zu wachsen, weit weg vom Sonnenlicht.

Parasiten.

Ihre Brut kann von gewöhnlichen Parasiten wie Blattläusen, Mehlmilben, Schildläusen, Spinnmilben und sogar Schnecken und Nacktschnecken befallen werden. Behandeln Sie Parasiten, indem Sie die Pflanze gründlich mit Wasser abspülen und mit einem Wattestäbchen Insektizid oder Alkohol auf die Blätter auftragen.

Eintopfen und Umtopfen von Bromelien

Bromelien bevorzugen zwar natürliche Baumkronen, können aber auch gut in Töpfen wachsen. Wenn die Pflanze aus ihrem Gefäß herausgewachsen ist, ist es an der Zeit, sie umzupflanzen. Verwenden Sie keine sehr großen Blumentöpfe, da diese zu viel Feuchtigkeit speichern und zu Wurzelfäule führen können.

Pflanzen Sie Ihre Bromelien während der Wachstumsperiode im Frühjahr um. Einige Sorten gedeihen gut in normalen Töpfen, aber ein Gemisch aus Holz- oder Orchideenrinde und Erde (z. B. gekaufte Kakteenerde) ist die bessere Wahl. Ein leichter Topf, in dem die Luft zirkulieren kann, stabilisiert die Erde im Blumentopf.

Wie man Bromelien zum Blühen bringt

Wenn die Bromelie ausreichend warmen Temperaturen (55-90 Grad) und Licht ausgesetzt ist, wird sie wahrscheinlich in der Mitte einen Blütenstand ausbilden. Wenn die Blüten nicht brutal sind, versuchen Sie, die Pflanze und den Topf für 1 bis 2 Wochen in eine durchsichtige Plastiktüte zu stellen, um die Blüten hervorzurufen. Achten Sie darauf, dass die Tüte keine Löcher hat. Das von den Äpfeln freigesetzte Ethylen trägt dazu bei, dass die Blüte sichtbar wird.

Die Blüten Ihrer Bromelie können bis zu 6 Monate lang halten. Die Regenerationsphase nach der Blüte, die manchmal Monate oder sogar Jahre dauert, ermöglicht es den Bromelien, an der Basis von Nachkommen oder neuen Pflanzen zu wachsen. Sobald die Blüten getrocknet sind, schneiden Sie sie mit einer sauberen Gartenschere ab und pflegen die Pflanze wie gewohnt.

Blüht Ihre Bromelie nur einmal?

Ihre Bromelie blüht nur einmal in ihrem Leben, aber ihre Blüten halten länger als die vieler anderer blühender Pflanzen. Die Blüten Ihrer Pflanze bleiben bis zu sechs Monate lang leuchtend und farbenfroh, bevor sie vertrocknen. Nachdem die Blüten aufgeblüht sind, beginnen sie mit der Entwicklung von Nachkommen, die sich als neue Pflanzen vermehren können.

Braucht sie Sonne oder Schatten?

Bromedores brauchen weder volle Sonne noch absoluten Schatten – sie gedeihen besser in der Mitte zwischen diesen beiden. Diese Pflanzen gedeihen in hellem, indirektem Licht. Nach Norden und Osten ausgerichtete Fenster sind die besten Plätze für ihre Flecken, aber sie können auch in Fenstern mit südlicher oder westlicher Ausrichtung mit durchsichtigen Vorhängen wachsen (oder ein paar Meter von der direkten Sonneneinstrahlung entfernt).

Was ist eine brutale Lebensdauer?

Als Zimmerpflanze gezüchtet, leben Bromelien in der Regel zwischen 2 und 5 Jahren. Optimale Wachstumsbedingungen (indirekte Beleuchtung, Temperatur und Luftfeuchtigkeit) tragen dazu bei, dass die Pflanze so lange wie möglich gedeiht.

Claudio L. Die Bepflanzung gesünderer Innenraumluft. Eine umweltmedizinische Perspektive. 2011; 119(10). doi: 10.1289/ehp.119-a426

LESEN SIE MEHR:

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button